Barkredit – 

Oft wird dieser Begriff unterschiedlich benutzt. Der klassische Ratenkredit wird häufig auch als Barkredit bezeichnet.

Es ist eine Kreditform, bei der die Kreditsumme auf ein Konto überwiesen, per Postanweisung oder in bar ausgezahlt wird. Die Verwendung eines solchen Kleinkredits ist normalerweise an keine Bedingung oder Vorgabe geknüpft und dient zur Stützung bei der Überwindung von typischen Situationen in denen der Verbraucher „flüssig“ sein muss. Auch die Einräumung einer Kreditlinie für Girokonten wird vielfach mit dem Begriff belegt. Barkredite bieten Vorteile: In sehr vielen Fällen kann ein Privatkredit mit Schufa angeboten werden, obwohl in der Schufa des Kunden Negativmerkmale stehen und er der Meinung ist, er bekommt von keiner Bank mehr einen Kredit.

Mit dem Barkredit kleine finanzielle Hürden meistern

Auch wenn ein Barkredit ein vollwertiger Kredit ist, sind die Konditionen bei der Vergabe nicht so streng wie bei einem größeren Rahmenkredit. So wird bei fast jedem Girokonto heutzutage Kunden ein Dispo als Kreditlinie eingeräumt, der zu den bekanntesten Varianten des Barkredits zählt. Entscheidend für die Kreditvergabe oder die Einräumung einer Kreditlinie ist die Höhe. Hier bemessen Banken und Kreditinstitute die Kreditwürdigkeit des Kunden sehr genau und schaffen einen angemessenen Rahmen für die Auszahlung.

Für welche Zwecke eignet sich der Barkredit?

Durch den überschaubaren Kreditrahmen ist der Barkredit eher für kleinere Anschaffungen oder zur Überbrückung einer kleinen, finanziellen Notsituation geeignet. Zu den häufigsten Zwecken gehören:

  • Finanzierung der letzten Tage eines Monats vor Gehaltseingang
  • unaufschiebbare Anschaffungen, beispielsweise eine Waschmaschine
  • Bezahlungen von ausstehenden Rechnungen
  • Finanzierung eines Urlaubs

Für größere Anschaffungen wie ein Fahrzeug ist der Barkredit weniger geeignet. Hierfür ist ein vollwertiger Ratenkredit abzuschließen, bei dem Banken oder Kreditinstitute eine strengere Überprüfung Ihrer Bonität vornehmen. Durch die höhere Darlehenssumme wird der potenzielle Kreditgeber aufgrund des Vergaberisikos einen etwas höheren Kreditzins ansetzen.

Sinnvolle Alternative für private Kreditnehmer

Durch die geringe Kredithöhe zielt der Barkredit vor allem auf Privatpersonen ab. Wenn man den Dispokredit eines Girokontos als Barkredit ansieht, gehört dieser sogar zu den führenden Kreditarten in Deutschland und vielen weiteren Ländern. Beachten Sie jedoch, dass die einfache Vergabe des Kredits oft mit ungünstigen Zinskonditionen verbunden ist.

Gerade wenn Sie Ihren Dispo überziehen, sind Schuldzinsen im zweistelligen Prozentbereich keine Seltenheit. Wie bei einem regulären Ratenkredit ist hier ein Kreditvergleich die bessere Wahl, um eventuell Ihren Dispokredit auszugleichen. Mit etwas mehr Aufwand bei der Kreditsuche sparen Sie so bares Geld.

Stellen Sie gerne Ihren unverbindlichen Antrag




Persönliche Angaben


Geburtsdatum


Ich habe die AGB/Schufaerklärung gelesen und akzeptiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.

captcha